Uwe Rakow


Direkt zum Seiteninhalt

Problem-Lösungs-Waage

Ratgeber

Problem-Lösungs-Waage

Es ändern sich die Einstellungen mit der Zeit, denn es gibt eben nicht nur "schwarz oder weiß", sondern immer "schwarz und weiß". Deshalb schlage ich Ihnen detailliert Folgendes vor:

  • Worunter leiden Sie, wenn das Problem Ihnen zeigt?
  • Ob Sie es wollen oder nicht, welche positiven Auswirkungen bringt es mit sich?
  • Wer reagiert unterstützend und hilfreich, wenn sich das Problem zeigt?
  • Was können Sie tun, wenn das Problem vorhanden ist?
  • Welche Einschränkungen erleiden Sie durch das Problem?
  • Bilanzieren Sie die Vor -und Nachteile des Problems!


Nun stellen Sie sich vor, das Problem sei gelöst, sie hatten es also gar nicht.

  • Was würden Sie damit verlieren, was gewinnen?
  • Wer wäre erfreut, wer verärgert?
  • Bilanzieren Sie die Vor- und Nachteile der Lösung!


Jetzt gehen Sie nochmals einen Schritt weiter und überlegen Sie sich, was eine optimale Problem-Lösungsbalance wäre, die sich jedoch auch wieder mit der Zeit und im Kontext verändern wird. Es geht also darum, wiviel Prozent des Problems wollen Sie leben, wieviel Prozenmt der Lösung wollen Sie leben.

Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie sich das durch den Kopf und Gemüt gehen, und wenn Sie möchten, kommen Sie vorbei und treffen Sie für Ihr Wohlergehen Ihre Entscheidung auf neue Art und Weise.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü